top of page

Bürger:innenradtour & Infopicknick

Großartiges Feedback!



Am Sonntag den 24. September fand unsere Bürger:innenradtour mit anschließendem Infopicknick statt. Wir sind immer noch völlig überwältigt von dem positiven Zuspruch und der regen Teilnahme bei unserer Veranstaltung.



Um 13.00 Uhr trafen sich alle Interessierten mit Rad und Helm am Borghorster Bahnhof, um von dort aus das potentielle Landesgartenschau Gelände abzufahren und über mögliche Entwicklungen zu sprechen.

Die Tour wurde organisiert von Vertretern des Vereins und geleitet von unserem Planungsbüro dem Landschaftsarchitekturbüro Planstatt Senner aus Überlingen & Berlin, die derzeit mit der Durchführung unserer Machbarkeitsstudie beschäftigt sind. Wir konnten die Radtour nutzen, um euch die ersten Pläne zu zeigen und Ideen mit euch zu teilen – der Plan liegt unten, am Ende des Blogbeitrags als PDF zum Download bereit.



Vom Bahnhof aus ging es über die Stadtachse in die Borghorster Innenstadt, den roten Platz, die katholische Kirche, Pastors Garten, die Göckenteiche, das Rathaus Gelände, bis hin zu Schulze-Raestrups Wasserlandgut gegenüber der alten Tankstelle. Die über 100 (!) Teilnehmenden boten auf ihren Fahrrädern einen beeindruckenden Anblick und der ein oder andere Autofahrer geriet etwas in's Stutzen darüber, ob die Gruppe wohl jemals ein Ende nimmt.



Bis hier hin gab es schon viel Gesprächsbedarf und alle Informationen wurden mit offenen Ohren und ganz gespannt aufgesaugt. Das eigentliche Highlight folgte aber auf dem Weg an der Burgsteinfurter Straße entlang. Hier bog die Radgruppe in einen Feldweg ein und machte eine kleine Reise nach "Klein-Irland". Der hier ansässige Schafstall und die weiten, grünen Wiesen luden zu Träumereien über Aufenthaltsgelegenheiten und Picknickplätzen ein. Ein kleines Paradies, das bis auf 5 der anwesenden Personen noch niemandem bekannt war. Wie schön, wenn man die eigene Heimat neu entdecken kann.



Auch Burgsteinfurt bot den gewohnt idyllischen Anblick. Dennoch gibt es auch hier großes Entwicklungspotential, die Wiese hinter der großen evangelischen Kirche beispielsweise, mit Zugang zur Aa und zum Schloss, Ideen zu Erinnerungsplätzen an die einstige Schönheit des Bagnos und mehr.



Die Radtour endete gegen 16.00 Uhr am Lesegarten der Hohen Schule Burgsteinfurt. Hier wurden die Teilnehmenden mit Getränken und Grillwürstchen zu einem Infopicknick eingeladen. Die Erlebnisse wurden ausgetauscht und dank der aufgestellten Infobox, konnten wir weitere Ideen von euch aufnehmen.

Ein weiterer Teil des Picknicks betraf die Ausstellung der Pläne der msa-Studierenden. Die Plakate der Architekturstudis, die sie im Laufe ihrer Semesterarbeit für uns entwickelt haben, konnten besichtigt werden. Wir sorgen dafür, dass diese in den nächsten Wochen an weiteren verschiedenen Stellen in Borghorst und Burgsteinfurt ausgestellt werden.



Abschließend möchten wir uns nochmal bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken, bei allen Interessierten, Neugierigen und Skeptikern, dass ihr unserer Radtour soviel positiven Input gegeben habt. Ein besonderer Dank gilt vor allem auch Dr. Barbara Herrmann und dem Kulturforum, die uns ihre herrlichen Örtlichkeiten bei bestem Wetter zur Verfügung gestellt haben.


Hier könnt ihr euch den aktuellen Planungsstand herunterladen, der bei der Radtour gezeigt und erklärt wurde. Bitte behandelt ihn vertraulich und teilt ihn nicht frei mit der breiten Masse. Wir vertrauen euch. Bedenkt auch bitte, dass sich die Planungen von Woche zu Woche weiterentwickeln und ihr hier nicht die Endfassung unserer Bewerbung seht. Dies ist der Zwischenstand aus September 2023

230922_Aktueller Planungsstand_
.pdf
PDF herunterladen • 9.00MB


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page