top of page

Der Grundstein ist gelegt!



Eine Landesgartenschau in Steinfurt? Warum eigentlich nicht!

Vor ziemlich genau einem Jahr präsentierte unser Initiator und 1. Vorsitzender Alfred Voges seine Idee der Öffentlichkeit und lud die Bevölkerung ein sich zu beteiligen, um sie zum Leben zu erwecken. Mit seinen beiden Ortsteilen Borghorst und Burgsteinfurt und den dazwischenliegenden Naherholungsgebieten Bagno und Buchenberg ist eine optimale Lage bereits gesichert. Die vom Land NRW vorgegebene Ausschreibung und die vorliegenden Fachinformationen zu früheren Bundes- und Landesgartenschauen passen ideal zum Anforderungs- und Möglichkeitsprofil in Steinfurt. Bis März 2024 muss die fertige Bewerbung in Düsseldorf eingehen, um die Chance zu bekommen 2029 die Laga NRW ausrichten zu können.

 

Gut zu wissen:


Eine Landesgartenschau (Laga) ist eine Art Ausstellung für Gartenbau. Geplant, gebaut und besucht werden schöne parkähnliche Landschaften mit vielen Pflanzen und Blumen. Mit der Einführung der Gartenschauen war die Idee verbunden, Städte attraktiver zu machen und mehr Grün in die Städte zu bringen. Die grünen Flächen, die bei den Gartenschauen entstehen, sollen auch danach erhalten bleiben und zum guten Klima und der Lebensqualität in einer Stadt beitragen.



 

Ideen, Visionen und Fachwissen von allen Seiten ist gern gesehen und gefragt. Wie und womit können Burgsteinfurt und Borghorst punkten? Welche spannenden Projekte sind möglich und zukunftsweisend? Im Fokus stehen vor allem Nachhaltigkeit und Ökologie sowie Mobilität und Bildung. Vor einem Jahr wurde dafür zunächst mit der Planung eines Vereins begonnen, der alle Ideengeber, Fachleute und Multiplikatoren zusammenbringt.


"Das Bagno inmitten der Stadt würde als ökologisches und architektonisches Juwel aufgewertet und das Steinfurter Schloss in großen Teilen mit einzigartigen Veranstaltungen und Themen geöffnet".

Unterstützer der Idee zur Landesgartenschau 2029 finden sich bereits in allen Riegen der Stadt: in der Verwaltungsspitze des Rathauses, in der Politik, im Fürstenhaus zu Bentheim und Steinfurt, im Steinfurter Marketing und Tourismusverein und der Fachhochschule Münster.

„Wir können gemeinsam etwas für Steinfurt tun.“

Der nächste wichtige Schritt ist die Gründung des Fördervereins Landesgartenschau Steinfurt 2029 e. V.. Der Verein wird sich darum kümmern mehr Informationen in die Öffentlichkeit bringen und ein breites Bündnis für die Bewerbung zusammenführen.

„Wir haben perfekte Rahmenbedingungen, das Zeitfenster passt, jetzt müssen nur noch die Steinfurter wollen.“
69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page